Montag, 4. November 2013

Schäferstündchen frisch versus gereift


Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sich Seife farblich entwickeln kann. Und manchmal finde ich es auch irgendwie traurig, vor allem bei Düften die stark nachdunkeln. Beim Schäferstündchen bin ich jedesmal aufs Neue in die frisch eingeformte Seife verliebt - sie duftet so lecker und ich finde Tonerdenmarmorierungen so wunderschön. Und ein par Wochen später habe ich eine rustikal braune Seife da liegen *seufz*.