Samstag, 25. August 2012

Pflaumentorte



Ich bin ja versucht sie "braune Pflaume" zu nennen.  


Also dass Japanese Plum nachdunkelt, ist mir klar, da ich es in einer meiner Lieblingsseifen regelmäßig verwende. Aber so?!? Aus Pflaumenblau wurde fast schwarz. Eine Art braun-lila-schwarz und eine sehr seltsame Farbe, finde ich. Seht mal:






Aber weil ich trotzig auf meine Pfläumchen-Deko beharre und sie einfach derart lecker duftet, darf sie bleiben. Mich nervt nur, dass ich eine braune und eine bunte Torte machen wollte und die Pflaumentorte hätte die farbenfrohe Torte werden sollen, ist nun aber nicht viel bunter als die Schokosahne, die ich zeitgleich gemacht habe. Letztere werde ich auch bloggen, sobald ich dazu komme, aber sie hats noch nicht vor die Linse geschafft.   


*

Kommentare:

  1. Ich finde Seifentorten generell wunderschön und Deine ganz besonders, auch wenn sie nicht ganz so geworden ist wie Du sie wolltest. Gerade die Pflaume sieht unheimlich echt aus. Ich hab zuerst gedacht es handelt sich um eine eßbare Torte.
    lg. und schönes Wochenende
    Sylvie

    AntwortenLöschen
  2. Die Seife ist mit den Farben und Mustern ganz wunderbar stylisch geworden!

    Ich finde, sie sieht Klasse aus :-)

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde sie wunderschön...vor allem die Pflaume selbst sieht zum anbeißen aus!

    LG

    Dani

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön Ihr drei :)
    Und @Eva, nochmal danke: ich wäre nie drauf gekommen sie so zu sehen, aber die Farbkombination werde ich jetzt einfach als stylish bezeichnen *g*. Basta.

    AntwortenLöschen