Sonntag, 11. März 2012

Alkohol gegen Sodaasche

*


Ich habe mich immer gefragt, wie gut das tatsächlich gegen Sodaasche wirkt, wenn ich die Oberfläche einer frisch eingeformten Seife mit Alkohol besprühe. Denn letztlich, wenn ich sie besprühe, weiß ich ja nicht, wieviel Sodaaasche sie ohne das Besprühen entwickelt hätte.
Jetzt habe ich aus Versehen einen Vergleich, denn einen meiner Muffintrays habe ich vergessen zu besprühen und ein bißchen erstaunt es mich schon:



Der Unterschied ist doch ganz schön deutlich.
*

Kommentare:

  1. Jaaaaa! Stimmt... das hatte ich mal in einem amerikanischem Forum oder Blog gelesen, dass es hilft. Ich hatte es schon ganz vergessen, bis ich jetzt deinen Post gelesen habe.
    Und dein Vergleich ist ja wirklich äußerst überzeugend!

    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  2. Genau @Diana, ich hatte es (glaube ich zumindest) mal in the Dish gelesen. Aber hm. Irgendwie habe ich es nie ernst genug genommen um mal absichtlich einen Vergleich zu starten. Umso besser, dass mir das jetzt passiert ist :-D

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    jetzt muss ich mal ganz doof fragen(lese das grad zum ersten mal):
    Du füllst die Seifenmasse in die Form und besprühst das dann mit Alkohol und schwupps, bildet sich keine Sodasche mehr?

    Funktioniert das auch, wenn ich nun beispielsweise meine frische Seife aus der Form hole und dann rundum besprühe?
    Ich hab manchmal das Problem mit Sodaasche bei den Molds und es ist so schade die Muster wegschneiden zu müssen und ewig in der Form lassen geht ja auch nicht (immer)...

    Also auf jeden Fall ist der Unterschied stark sichtbar und ich bin echt angetan davon!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja genial. Ich hatte bisher mit Sodaasche ziemlich viel Glück. Werde diesen Trick aber im Hinterkopf behalten.
    Danke für den Tip.
    lg. Sylvie

    AntwortenLöschen
  5. Wow, nicht schlecht. Da sieht man natürlich einen sehr deutlichen Unterschied! Danke für den Tipp :)

    LG Anna

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Roxanne,
    *schwupp bildet sich keine Sodaasche mehr" halte ich für Wunschdenken, aber offensichtlich hat man damit eine reelle Chance darauf, dass sie weg bleibt. Und ich würde mal vermuten, dass es in den krassen Fällen zumindest das Ausmaß minimiert.

    Da ich allerdings noch nie fertig ausgeformte Seife besprüht habe, kann ich Dir dazu nichts sagen. Gelesen habe ich es immer so, wie ich es jetzt selbst getan habe: die Oberfläche der gerade frisch eingeformten Seife wird mit Alkohol (in meinem Fall kosmetisches Basiswasser) besprüht.

    Allerdings hat sich bei mir noch nie IN molds Sodaasche gebildet. Probier doch mal die Molds zubesprühen bevor Du einformst.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Ui... der Unterschied ist ja mal wirklich deutlich sichtbar!
    Hätte ich nicht gedacht...

    Aber scheint sich ja zu lohnen, muss ich bei den nächsten Motivformen auch mal ausprobieren :)

    Lg, fyo

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ein ganz schöner Unterschied. Ich werde es mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  9. Finde ich sehr interessant, muss ich auch mal probieren. Mich stört die Sodaasche nur auf meinen Diviseifen, sonst wisch ich die einfach runter. Übrigens - die Farbe der Seife ist toll!

    AntwortenLöschen
  10. @Fyo, mich hats auch überrascht :-)

    @Claudia, dankeschön. Ich habe die Farbe zusammengemischt, weil ein "dunkles Bordeaux" gewünscht war. In echt ist sie noch etwas tiefer als auf diesem Bild, ich zeig die fertigen Cupcakes in den nächsten tagen noch :-)

    @all wenn Ihr es ausprobiert und macht andere oder spezifischere Erfahrungen, dann teilt es uns doch mit, das wäre echt klasse!

    AntwortenLöschen
  11. Ich hab die Erfahrung auch schon gemacht - es funktioniert. Allerdings gibt es Rezepte bei denen ich die Sodaaschebildung bestenfalls behindert, aber nicht ausgeschlossen habe. Gerade Solseifen, die dann schnell aus dem Divi wollen funktionieren mit der Methopde leider nur bedingt. Fertige Seife einsprühen hat nicht viel geholfen. Soweit meine Erfahrungen... P.S. Die Farbe ist traumhaft! Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  12. Du bist die Beste und ein Schatzu, Deine Erfahrung mit uns zu teilen und zu testen, dankesehr!
    Gemacht hab ich das auch schon, leider vergesse ich es oft.......

    Möglich, das ich noch eine Addi für Jojoba kriege, da gibts dann aber auch erst Ende April, Anfang Mai

    Grüßele
    Dörte

    AntwortenLöschen
  13. Danke für den Tipp. Das werde ich in Zukunft auch machen.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  14. Wir machen jetzt eine Testreihe..oder? Und irgendwann schaffen wir es die Sodaasche zu bekämpfen. Toll das du deine Erfahrung gepostet hast.
    Viele liebe Grüße,

    Dany

    AntwortenLöschen
  15. @Anke, dankeschön für Deine Erfahrungen! Ich habe für mich beschlossen, künftig konsequent zu dokumentieren in welchen Fällen und unter welchen Umständen Sodaasche bei mir entsteht, vielleicht kann man das irgendwann einmal mit anderen Siedern zusammentragen. Und dann vielleicht doch die eine oder andere Regelmäßigkeit erkennen...

    @Dörte, ich habe heute die Preise und Infos bekommen, nach denen ich gefragt habe - habe sie schon gepostet. Wir kommen noch an unser bezahlbares Jojoba *indieHändespuck*

    @Petra, gerne!

    AntwortenLöschen
  16. @Dany, wir haben uns überschnitten :-)
    Ja, wir machen eine Testreihe *nick*, ich sehe gar nicht ein mich diesem Zeugs zu beugen! Und Du hast ja außerdem gut vorgelegt ;-)

    AntwortenLöschen
  17. Das ist wirklich ein gewaltiger Unterschied. Danke, dass du uns das so aufgezeigt hast. Bitte mehr davon ;-)

    Grüße

    AntwortenLöschen