Mittwoch, 25. Januar 2012

Honig Nuss und Überraschungs-Herrentorte

*

Mittlerweile mache ich eigentlich fast alle Torten in der 22cm-Silikonform. Davon habe ich mehrere und ich finde, das ergibt das schönste Größenverhältnis für 12 Tortenstücke. Aber jetzt habe ich auf Wunsch meine Honig-Nuss-Torte nachgesiedet und das habe ich dann auch brav im damals verwendeten Format getan *g*, nämlich 18cm. Ein bißchen höher und dabei irgendwie kompakter, aber auch nett, finde ich:



Und weil ich da einen dezenten Tick habe, ist die Farbgestaltung immer passend zum Tortenthema und damit bei einer Honig-Nuss-Torte in aufregenden Brauntönen. Ja, genau *ggg*. Die beiden Schichten duften nach gerösteten Haselnüssen und die Mitte nach Honig und die Kombination ist echt appetitlich, kann ich Euch sagen!



Der zweite Wunsch war eine Herrentorte mit vanilligem Einschlag und das ist nun die allerallererste Seifentorte, die ich unangeschnitten aus den Händen gebe. Könnt Ihr Euch vorstellen, dass es mich jedesmal in den Fingern kribbelt, wenn ich daran vorbei laufe? Das ist echt hart! Aber ich schicke sie morgen weg, dann habe ich sie aus den Augen *g*.
Unangeschnitten und nur von außen betrachtet, sieht sie so aus:



Aber es kribbelt mich immer noch in den Fingern. Ich würd' doch so gerne wissen, wies drin aussieht...

*

Kommentare:

  1. Boah sind die schön geworden. Gratuliere einfach toll!! Lieben Gruß, Dany

    AntwortenLöschen
  2. unangeschnitten, das geht ja mal gar nicht...(;-) sieht superfein aus...
    aber irgendwie sieht die doch geschnitten aus???
    Bei mir ist auch grad TortenTime..
    Liebe Grüße vom zwerg

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die schaun zum anbeißen aus, alle Beide! Aber unangeschnitten...?!?!
    Ich könnt da nicht wiederstehen glaub ich.

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön Ihr drei! :-)
    @Zwergin, ja nee, die ist nur gut vorgeritzt, damit dann beim Schneiden nix schief geht. Also die Honig nuss ist angeschnitten, sieht man ja an dem einen Stück. Aber die Herrentorte nicht und das ist schon ein komisches Gefühl...

    AntwortenLöschen
  5. wird schon, sieht bestimmt so toll aus, wie all Deine Torten(;-)

    AntwortenLöschen
  6. In den Brauntönen sieht die einer eßbaren Torte sehr ähnlich. Fantastisch!

    AntwortenLöschen
  7. Also mir läuft das Wasser im Mund zusammen, obwohl ich weiß, dass es Seife ist, so lecker sehen die Torten aus. Erste Sahne!
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. hach, Deine Tortenwelt ist immer sooo schön anzusehen. Ist so gar nicht meins....aber eine Erdbeertorte werde ich wohl doch machen.
    Die Kribbel verstehe ich zu gut, würd mir auch so gehen.

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  9. Ich find auch, dass man sie eher essen würden, wenn man nicht genau wüsste, dass sie schäumt.

    Ganz toll,

    Lg Krissi

    AntwortenLöschen
  10. Einfach wunderbar! Sooo lecker und fein, da könnte man schon in Versuchung kommen ;-)

    LG Luna

    AntwortenLöschen
  11. Wow - die sind echt perfekt geworden!!!
    Ich kann nicht mal "in echt" solche Torten machen.

    Bei mir müssen Duft und Farbe auch immer zusammen passen. Ebenso dann der Name dazu.

    Bewundernde Grüße, Biene

    AntwortenLöschen
  12. *lach* weißt Du was, Biene? Mit Teig zund Creme kann ich das auch nicht...

    AntwortenLöschen
  13. hmmmm...njammm....zum Reinbeißen !!!
    Grüße von Heidi

    AntwortenLöschen