Dienstag, 31. Mai 2011

Noch so zwei Bequeme

*

Ja, es geht mir zur Zeit hin und wieder so, dass ich gerne bequem siede *g*. Irgendwie finde ich das nett, wenn man so stressfrei, ohne Adrenalinschübe, Bluthochdruck oder Kurzatmigkeit ein Seifchen dazwischen schieben kann. 30 Minuten Zeit? Alles klar, reicht für ne Bequeme.

2 meiner Allerbequemsten:

Edle Olive:
Nix als Olive, Babassu und Rizinus. Und Mica, Seide und Duft. Und genau deswegen saubequem. In der heißen Lauge löse ich die Seide und stelle die Lauge dann gleich kalt, während ich das Babassu schmelze. Dann keine Wartezeit mehr, es kommt ja genug flüssiges/kaltes Öl dazu um das Fett schnell herunter zu temperieren und wenn die Lauge noch recht warm ist, macht das bei der Seife auch nix - ich marmoriere ja nicht. Also Duft rein (allergenfreie Eigenmischung), einformen, einen streifen zickzacken und fertig.





Gurke-Quark
Das einzige, was hinderlich daran sein kann, diese Seife spontan einzuschieben ist, dass frische Gurke im Haus sein muss. Aber dann: herrlich. Gurke pürieren, NAOH rein, kühl stellen, Fette schmelzen, flüssige dazu, beides verrühren, Tonerde, Quark und PÖ rein, fertig. Unbequem ist nur, dass ich hinterher Geduld brauche, weil sie lange weich bleibt. Allerdings lohnt sich die Geduld, weil die Seife echt toll ist.




Ich glaube, die Definition des bequemen Siedens ist für jeden anders. Für mich ist z.B. bequem, wenn ich im Vorfeld wenig planen muss, wenn ich wenige Zutaten herrichten muss und/oder wenn die Düfte nicht zicken, bzw. das Maß der Duftzickerei im Ausgleich zum restlichen Aufwand der Seife steht. (Bei meiner Rosie ist es mir z.B. wurscht, ob der Duft andickt - bis er das tut, ist die ungefärbte Seife eh schon im Kasten.)
Dagegen kann ich Seifen, die ich eher als aufwändig empfinde aber auch sehr genießen oder sogar regelrecht zelebrieren. Es gibt Tage, da mag ich gar keine bequeme Seife sieden, sondern finde es energetisierend und erfüllend, mich mit Vollblut in eine aufwändigere Seife zu knien.

Zum Glück habe ich an beidem Freude :-D

*

Sonntag, 29. Mai 2011

Pinot rouge

*

Das ist die diesjährige Geburtstagsseife für meinen Vater. Er hat sich explizit eine Rotweinseife gewünscht und ich kann sie schon jetzt hier bloggen, weil mein Vater sehr verlässlich kein Blogleser ist. Ich habe sie einmal von oben und einmal von unten im Bild, weil die Marmorierung von oben kaum sichtbar ist.



Weil mein Vater den Unterschied verschiedener Fette in Seife spürt (er war der erste, der mir diesbezüglich Rückmeldung gegeben hat) und zu schätzen weiß, habe ich eine wahre Papafreuden-Seife gesiedet aus Babassu, Reiskeim, Olive, Palm, Rizinus und Kaiserstühler Spätburgunder Rotwein. Beduftet habe ich mit einer Mischung aus Merlot und Blackberry Cabernet von SoS und für die Optik habe ich pro Stück je eine Traube geknetet. Logisch.


Jetzt danke ich Euch fürs Vorbeischauen und wünsche ich Euch allen noch einen herrlichen Sonntag

*

Dienstag, 24. Mai 2011

Mir war nach bequem

*

Zur Zeit sind mir einige Seifen knapp geworden, die ich gut fand und nicht als einmalige Projekte gesiedet lassen wollte. Daher siede ich nach - und zwar nach dem Lustprinzip. Und weil mir nach einer bequemen Seife zumute war, habe ich meine Terra Verde nachgesiedet: eine unbeduftete Soleseife, nur mit Tonerden gefärbt und völligst unkompliziert in der Verarbeitung dank 55% Olivenölanteil (und eben dem Fehlen zickiger Duftzusätze). Herrlich!



Habt Ihr auch so Siedefavoriten für bequeme Tage?

*

Freitag, 20. Mai 2011

meine beste Freundin

*

...wollte Nachschub ihrer Lieblingsseife mitnehmen und sie war aus!
Sie heißt Kuschelmuschel und ist so ein bißchen eine Schlechtwetter-/Winterhalbjahr-/Morgenmuffelseife. Eben für Tage, an denen man unter der Dusche noch nicht für den Tag bereit ist und kuschelduschen möchte. Ich mag sie auch sehr gerne und dass sie mir unbemerkt ausgegangen ist, liegt vor allem daran, dass ich im Sommerhalbjahr morgens oft schon gute Laune habe und mit anderen Seifen unter die Dusche hüpfe. Hab ja genug.




Kuschelmuschel ist eine Soleseife mit Babassu, Shea, Lanolin, Ziegenmilch und Seide - ohne Farbstoffe, nur mit Kakao und ein bißchen TiO2, dafür mit süßem Duft nach Honig und Karamell: die volle Verwöhnpackung also
*

Donnerstag, 19. Mai 2011

Blog Candy bei Salina




So, nachdem jetzt seit Freitag schon so ziemlich jeder das Candy verlinkt hat, ziehe ich auch nach. Müssen ja nicht alle gleichzeitig tun, finde ich.

Salina ist die weltbeste Formenbauerin und geht ausgesprochen flexibel auf Sonderwünsche ein - ihre Formen sind traumhaft gut gearbeitet und der Preis wirklich reell.
Gerade aktuell habe ich bei Ihr ein Sonderformat (niedrigere) Stege für 2 Divider geordert. Kein Problem, solche Wünsche. Das ist wirklich spitze!

Bis zum 31.05. läuft auf ihrem relativ neuen Blog ein Candy mit Ratespiel und eigener Glücksfee ;-)
Also guckt bei ihr mal rein, aber vergesst mitzumachen. Damit ich bessere Chancen habe *g*.

*

Freitag, 13. Mai 2011

Fußverwöhnduo reloaded

*

weil ich ja gar nicht so untätig bin, wie meine Blogabstinenz glauben lässt, poste ich jetzt auch ein paar Sachen, die ich nachgesiedet habe. Mein Fußverwöhnduo habe ich letzten Sommer schon einmal gemacht und da jetzt wieder Saison ist, dachte ich: ran an die Pötte *g*.




Es besteht aus dem Pantoffelheld, der mit 10% ganz normal überfettet ist, aber mit Seesand schön die Fersen abschrubbelt und gleichzeitig mit Lanolin 1.-Hilfe-pflegt. Und dem 40% überfetteten Samtpfötchen, um die Ferse danach gleich wieder streichelzart zu pflegen. Ich weiß ja nicht ob das irgendwie einer dummen genetischen Disposition zu verdanken ist, aber ich habe richtig arg verhornte Fersen. So sehr, dass sie rissig werden. Deshalb habe ich letztes Jahr nach einer guten Methode für mich gesucht und sie hierin gefunden - was mir auch meine Mutter und meine Schwester danken (wobei wir wieder bei der genetischen Disposition angelangt wären...).
Ach ja, der Duft: die Schrubbelhelden duften nach Vanille-Lemongras-Pfefferminz und die Samtpfötchen nach Lavendel-Lemongras (mit einem Haauuuuch Minze).

*

Donnerstag, 12. Mai 2011

heiße Bienen

*

meine 75%ige Olive mit Bienenwachs und viel Honig heißt so, weil sie eine OHP war, als ich sie zum ersten mal gemacht hatte und weil ich es namentlich so passend finde, mache ich immer auch ein paar Venusdamen von dieser Seife.

Neu ist für mich die Gästeseifenform mit den Bienchen - sie kam gestern erst mit der Post, was ich gleich zum Anlaß genommen habe, eine Ladung heiße Bienen zu sieden. Und ich finde sie super: klein und handlich aber nicht zu mini.

Übrigens bin ich gar nicht so untätig, wie meine derzeit so sparsame Bloggerei vermuten lässt. Nur siede ich gerade viele Seifen nach, aber nur wenige ganz neu und das scheint mir irgendwie zu uninteressant für Blogbeiträge.
Und in den letzten Tagen hält mich natürlich auch unser kleiner 4-pfotiger Wirbelwind in Atem
*

Dienstag, 10. Mai 2011

4-pfotiger Familienzuwachs

*

Dieses kleine Energiebündel ist seit heute bei uns und sie ist so unermüdlich am Erkunden, Spielen, durch die Wohnung pesen, dass ich nicht ein einziges scharfes Bild von ihr im Wachzustand machen konnte. Ungefähr so sieht man sie dauernd:




Nur jetzt allmählich scheint sie wirklich ausgepowert zu sein. Sie hat erstaunlicherweise schon Vertrauen gefasst und vermisst ihre Mamanähe sicherlich sehr - deshalb ist sie jetzt seit knapp anderthalb Stunden so zu finden:


Und weil mein Herz einfach schmilzt bei diesem kleinen vertrauensvoll schlafenden Häufchen in meinem Schoß, sitze ich brav immer noch an der gleichen Stelle, anstatt selbst ins Bett zu gehen...

*

Freitag, 6. Mai 2011

Jubiläumsverlosung von Wolkenseifen und Waldfussels Wohlfühlseifen

*



ich finde ja irgendwie besonders nett, dass das beide zusammen tun
Sie haben zusammen gerechnet jetzt 7 Jahre, in denen sie "ihre Kunden beduften" und starten aus diesem Anlass eine Verlosung. Die Verlosung findet man zunächst hier auf Annes Wolkenseifenseite und muss dafür eine spezielle Seife in Waldfussels Shop finden.

Für mich persönlich gesprochen gehören beide Seifensiederinnen zu denen, deren Seifen ich "besonders" finde. Sie stechen heraus und ich habe schon einige Male nur aus Vernunft nichts bei ihnen bestellt (ich habe ja selbst genug). Waldfussel siedet nach Möglichkeit in Bioqualität, was mich sehr anspricht. Und Anne hat ihren ganz eigenen Stil, der sich sehr von dem der Masse abhebt, wie ich finde.

Ein Blick in beide Shops lohnt sich also und bei der Verlosung zu gewinnen wäre natürlich riesig
*

Montag, 2. Mai 2011

Lilly of the valley

*

Für eine liebe Freundin und ehemalige Kollegin macht sich morgen eine Ladung Maiglöckchenduft auf den Postweg. Sie hat Geburtstag und bekommt schon immer zum Geburtstag von ihrer Familie Maiglöckchen - und weil sie sich tatsächlich immer sehr darüber freut, haben das mittlerweile einige Freunde auch übernommen. Ich finde das eine wirklich charmante Tradition.




Deshalb bekommt sie dieses Jahr auch von mir Maiglöckchen, aber welche die ich verschicken kann: Seife, Sheasahne und Badekugeln und ich finde es zuuu schade, dass ich nicht Mäuschen spielen kann, wenn sie das Päckchen öffnet. Denn da sie keine Blogleserin ist, bleibt es eine Überraschung *g*.

*