Dienstag, 13. Dezember 2011

Gegen den Winterschlaf...

*

...hab' ich mein persönliches Geheimrezept gefunden: Bodyscrub mit Kaffee-Extrakt. Das duftet erstens köstlichst nach frischem Kaffee und macht irgendwie alleine schon dadurch in placeboartiger Wirkweise wach. Zweitens schrubbel ich mich mit Freuden (weils ja so lecker riecht) und die Durchblutung weckt dann die restlichen Lebensgeister, die sich bislang noch renitent gegen das Wachwerden geweigert haben. Ich bin nämlich übelster Langschläfer (aber dafür nachts zu allen Schandtaten bereit).




Ob das wirklich stimmt, dass Kaffee-Extrakt zu den wirksamen Cellulite-Mitteln zählt, kann ich aber nicht sagen, weil ich dieses Problem im kreisförmig-bewegten Griff habe. Ich scrubbe schon lange fast täglich und seit dem isses so gut wie wech.

Aber ich liiieebe diesen Duft! Leider kann ich ja überhaupt keinen Kaffee trinken, weil mein Körper sich auf militante Weise umgehend weigert, ihn bei sich zu behalten. Aber jetzt habe ich meinen ganz eigenen Kaffeeduftgenuss und ich freue mich wie ein Kind!

*

Kommentare:

  1. Hmmmmm! Das klingt betörend lecker!
    lg niki

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus und wie Niki schon sagte: betörend lecker :-)
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Oh Gott, ich sag Euch, es IST betörend lecker!!! Ich glaube, Kaffeetrinker können sich das kaum vorstellen, wie das ist, wenn man den Duft LIEBT, aber niemals Kaffee bei sich behalten kann :-O Momentan schnupper ich alle Nase lang an dem Döschen...

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt wahnsinnig toll! Wo gibts das Rezept?!? ;)

    AntwortenLöschen
  5. Öhm, hier, wenns gewünscht ist *g*:
    - Knapp 1 Teil Seifenraspel, 1 Teil flüssiges Öl, 2 Teile Sheabutter, mindestens 4,5 Teile Zucker oder Salz, 1% der Gesamtmenge Kaffeeextrakt (meins duftet derart intensiv - es braucht nicht mehr), 1-2% Vitamin E und/oder nach Wunsch richtige Konservierung.

    - Seifenraspel in Öl schmelzen, bzw. gut erwärmen & zu einer sämigen Masse pürieren.

    - Sheabutter sahnig aufschlagen

    - Seifen-Öl-Masse und Sheasahne vermischen, das Gemisch beduften und konservieren und dann mindestens die anderthalbfache Menge Zucker oder Salz unterrühren.

    - Für die Optik noch n bissel Kaffeepulver rein, aber nur so viel, dass es in der Dusche und im Abfluss nicht stört. Feddich.

    Viel Spaß!

    AntwortenLöschen
  6. Ähm, ich vergaß: Die Seifen-Öl-Masse sollte abgekühlt sein, bevor man sie mit der Sheasahne mischt, sonst fällt alles gleich wieder zusammen.

    AntwortenLöschen
  7. Mhm das hört sich ja klasse an. Da werde ich mal den Starbucks Kaffee von meinem Mann stiebitzen :) Psst, aber er darf es nicht merken. Und ich als bekennender Kaffeetrinker ;)
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Hm, das hört sich tatsächlich sehr lecker an, damit würde ich mich auch scrubben :-)

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  9. Mhhh das klingt toll. So ein Unterderduscheindiegängekomm-Mittel kann ich gut gebrauchen. Wie du bin ich vor 9 Uhr nicht ich und nur unter Protest ansprechbar. Mein Körper erhebt sich zwar aus dem Bett, aber der Rest wie Kreislauf, Hirn und Co. bleiben mit schöner Regelmäßigkeit liegen. Ab 10 Uhr bin ich fast ganz und so richtig in Fahrt komm ich ab Mittag. Gott sei Dank bleibt der Kaffee in mir, ist ja bis 10 Uhr auch genug Platz...;-D.

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht ja mal wirklich lecker aus!

    Ich schwöre ja auch auf Kaffeepeeling - allerding mit richtig viel Kaffeepulver aus frisch gemahlenen Kaffeeboehnen. Das ist zwar eine schöne Sauerei beim Duschen, aber mit dem Abfluss hatte ich dadurch noch nie Probleme. Dein Rezept hört sich aber auch richtig gut an. Vor allem vielleicht auch für unterwegs, wenn man woanders duscht und keine Schweinerei veranstalten will...Und es ist auf jeden Fall pflegender, was gerade jetzt im Winter ja definitiv nicht schaden kann! Ich glaube, das muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    Ich habe übrigens auch längere Zeit (okay..es waren so 1,5 Jahre, aber es kommt mir ewig vor) überhaupt keinen Kaffee vertragen! Mittlerweile kann ich mit einem Kaffee täglich im Verhältnis 50% Kaffee/50% Milch (oder auch mehr..) ganz gut leben... zum Glück! Sonst würde ich manche Deadlines wohl gar nicht schaffen *lach*

    Lg, fyo

    AntwortenLöschen