Freitag, 1. Juli 2011

Lakshmi

*


Wer von Euch hin und wieder in Bioläden einkauft, kennt die Kampher-Kohlekajals der gleichnamigen Firma und wundert sich jetzt vielleicht, warum ich diesen eine Seife widme *g*. Aber an sich ist Lakshmi eine hinduistische Göttin - und zwar die Göttin der Schönheit und des Wohlstands, weshalb sich wohl auch diese Firma glücksverheißend nach ihr benannt haben dürfte. Meine Seife habe ich also natürlich nicht diesen kühlenden Augenstiftchen, sondern der Göttin Lakshmi gewidmet, denn schließlich produziere ich ja leidenschaftlich gerne Dinge für die Schönheit.

Sie ist eine manifestierende Kraft, die der schöpferischen Kraft ihres Gatten Vishnus Gestalt verleiht. Sein unendlicher Reichtum wird also durch sie materiell, erfahrbar oder manifest. In Indien sagt man, dass sie jeden, der sie aufrichtig verehrt, mit Schönheit, Glück und Wohlstand segnet. Was also hätte mich noch halten sollen, sie zu ehren? ;-)


Abgebildet wird sie als wunderschöne Frau mit goldener Haut, welche vier Arme hat, wovon die rechte vordere Goldstücke hält und die linke vordere eine Schutzgeste einnimmt. Die hinteren beiden Hände tragen jeweils eine Lotusblüte, die als Sinnbild der Schönheit, Reinheit und Erleuchtung gelten. Häufig wird sie auch auf einem Lotusblatt sitzend dargestellt.

Es ist meine erste Sojamilchseife und enthält 25% Reiskeimöl, so dass ich große Erwartungen an Ihre Pflege habe :-). Der Duft ist der Lotusblüte nachempfunden: ich kann ihn nicht gut beschreiben, aber ich finde ihn luxuriös, feminin und eben "blütig". Ich schnuppere jedesmal im Vorbeigehen daran...
*

Kommentare:

  1. Ich hab keinen blassen Schimmer, wie du das hingekriegt hast, aber es schaut klasse aus !!!

    AntwortenLöschen
  2. Also ich muß noch irgendwo goldene Farbe haben, Saris sowieso, ein zweites Paar Arme im Keller , Moment oder waren das die Krücken *grübel*. Egal ich krieg das hin. Und wenn Lakshmi 3 x klingelt: weisse Bescheid, nä? So, und jetzt kann ich heute Nacht nicht schlafen. Wie zum Vishnu funzt das denn??? Sieht so gut aus.

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. wunderschön - ähem, ich hätte eine Statue von Lakshmi, falls du eine Opfergabe machen möchtest:)
    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Wenn die gute Frau dafür sorgt, das Vishnus schöpferische Kraft sich in der Welt manifestiert, könnte sie dann, hm, eventuell, auch dafür sorgen, dass sich die schöpferische Leistung hinter der grandiosen Marmorierung dieser Seife in der Welt dieses Blogs als Anleitung manifestiert? (Sonst frisst mich die Neugierde).
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. LOL, Eure Kommentare sind ja köstlich, danke dafür!

    Und da ist gar kein Rätsel dahinter, sondern das ist aufrecht freihand getrichtert und hinterher einmal vergeblich versucht, mit dem Schaschlikstäbchen (in doppelter Länge dank Klebeband) sternförmig durchzugehen. Das sieht man nicht, dewegen sieht es aber jetzt so ein bißchen "zackig" aus.

    Könnter jetzt wieder schlafen? *ggg*

    AntwortenLöschen
  6. Wow, spitzenmäßig das Ornament per Trichter.
    Wie verhält sich denn Sojamilch beim seifeln, hast du die auch eingefroren?
    Schönes Wochenende!
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  7. Nun, "göttlich" triffts in diesem Fall wohl am besten! Vielleicht sollte ich mir mit fortschreitendem Alter auch so eine Gottesmacht suchen und anbeten um ewiges Glück und Schönheit oder erst mal einen der macht, dass die Zipperlein nicht mehr werden? Schwer... Wunderschön getrichtert!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  8. Ach Anke, Du musst Dich ja nicht auf einen beschränken *ggg* Wenn man sich in manchen alten römischen Ausgrabungsmuseen umsieht oder auch in hinduistischen oder paganen Haushalten, da kann die Wahl der zu verehrenden Götter durchaus auch mal pragmatisch ausfallen ;-)
    @Evelyn, ich habe die Sojamilch halbgefroren verwendet und das hat problemfrei geklappt :-) Und übrigens machst Du bewundernswerte Spülis und topflappen, finde ich!

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschön ! Das trifft es wirklich :O) Und die Duftbeschreibung hört sich sehr interessant an, ich habe glaube ich noch nie einer Lotusblüte geschnuppert :o)
    LG Jessy

    AntwortenLöschen
  10. Sieht total klasse aus und der Duft hört sich toll an. Wirklich göttlich! Hast du in einer aufrechten Form getrichtert?
    LG, Angela

    AntwortenLöschen
  11. Dankeschön Jessy und Angela :-)
    @Angela, ja, daher auch die "runde" Musterung.

    AntwortenLöschen
  12. So, jetzt hab' ich sie auch endlich gesehen und finde sie einfach wunderschön! Ich kann da auch gar keinen "vergeblichen Versuch" erkennen - sieht mega aus!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, ich möchte dich zur Seifenblogger Community einladen. Wenn du Lust hast, schau mal hier vorbei:

    http://health.groups.yahoo.com/group/seifesiederblogs/

    LG
    Soapmum Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. HIHI,
    superschön und ich liebe Lakshmi
    und die Hochkantform...
    Tolle Seife
    findet der müde zwerg

    AntwortenLöschen
  15. Dankeschön liebe Zwergin! So ein müdes Lob ist nochmal so viel wert :-)

    AntwortenLöschen
  16. eh alles geschrieben...schön - und deine Fotos sehen schon professionell aus ! Mailst du noch ? Oder ist was verloren gegangen ?
    Liebe Grüße Nane

    AntwortenLöschen
  17. So viele Seifen! Da wünscht man sich ja fast, einmal richtig dreckig zu werden. =)

    Ich freue mich, dass dir anscheinend mein blog gefällt.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen