Sonntag, 29. Mai 2011

Pinot rouge

*

Das ist die diesjährige Geburtstagsseife für meinen Vater. Er hat sich explizit eine Rotweinseife gewünscht und ich kann sie schon jetzt hier bloggen, weil mein Vater sehr verlässlich kein Blogleser ist. Ich habe sie einmal von oben und einmal von unten im Bild, weil die Marmorierung von oben kaum sichtbar ist.



Weil mein Vater den Unterschied verschiedener Fette in Seife spürt (er war der erste, der mir diesbezüglich Rückmeldung gegeben hat) und zu schätzen weiß, habe ich eine wahre Papafreuden-Seife gesiedet aus Babassu, Reiskeim, Olive, Palm, Rizinus und Kaiserstühler Spätburgunder Rotwein. Beduftet habe ich mit einer Mischung aus Merlot und Blackberry Cabernet von SoS und für die Optik habe ich pro Stück je eine Traube geknetet. Logisch.


Jetzt danke ich Euch fürs Vorbeischauen und wünsche ich Euch allen noch einen herrlichen Sonntag

*

Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Seife in der viel Arbeit steckt. Aber ich bin mir sicher dein Papa weiß das zu Schätzen. Und zum Kaiserstühler Spätburgunder kann ich nur gratulieren. Das Weinanbaugebiet liegt bei uns gleich um die Ecke.
    lg.
    Sylvie

    AntwortenLöschen
  2. Ah ich dachte mir schon fast, dass wir aus einer Ecke stammen ;-) Ich bin zwar in Freiburg aufgewachsen, aber meine Eltern haben davor bei Winzern in Wasenweiler gelebt und das blieb hängen *ggg*

    AntwortenLöschen
  3. Also bei der Seife da sehe ich mich, ja mich, in der Wanne liegen und mich mit dieser Seife waschen und so ganz nebenbei eine schönes Glas Kaiserstühler Spätburgunder auf dem Wannenrand stehen haben. Denn diese Seife sollte zelebriert werden, während man sie benutzt, ganz ganz großes Kompliment von mir.
    Lieber Gruß
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde das ist ein super persönliches Geschenk für einen Mann - voll gelungen und viel Liebe im Detail

    Liebe Grüße,

    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja toll, dass dein Vater verschiedene Fette herausspürt. Gut!
    Und schön ist die Seife obendrein!
    :-)

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön - da wär ich auch gern Vater gewesen.
    Da hast du dir viel Mühe gegeben. Die geknetete Weintrauben - klasse.
    Das ist ja erstaunlich dass dein Herr Papa so viel Feingefühl hat was die Fette angeht. Ist ja bei Männern eher ungewöhnlich - denke ich mal.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde deine Papaseife auch rundum gelungen. Die Marmorierung ist super und die Traube ist ein grosses i-Tüpfelchen, toll! Welche Farben hast du verwendet?

    Meine Papa benutzt meine Seifen zwar mit wahrer Hingabe und für ein bisschen Schaumbeurteilung reichts auch noch, aber bei den unterschiedlichen Fetten hörts dann definitiv auf. Und wenn ich dann öfter mal hör, wie bei anderen manche Familienmitglieder noch nicht mal wirklich testen wollen... Wir haben schon Glück mit unseren Vätern, oder? :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube nicht, dass er bei einer "Blindverwaschung" sagen könnte in dieser Seife ist Öl XY, aber er merkt deutlich, ob eine Seife pflegender ist als eine andere und da ist er treffsicher bei den Seifen, die tatsächlich babassu, viel Olive, Shea oder sonst solche Dinge enthalten. Er ist mein Anti-Placebo-Beweismensch quasi ;-).
    Allerdings sind bei mir pflegende Fette auch immer mit mindestens 10% enthalten (außer Jojoba). Irgendwie denke ich, dann lieber eine Seife weniger mit teuren Sachen sieden und dafür in der anderen eine ordentliche portion verwenden. Homöopathie ist toll, muss ich aber nicht auf Luxusfette in der Seife anwenden *g*

    @Goodgirl, ja :-D
    meiner kann zwar leider keinen Seifenschneider aus dem eigenen Baum bauen, aber ja, ich finde wir haben tolle Väter!

    Dass Euch meine Seife gefällt, freut mich ungemein, Ihr seid ja quasi ein vorgeburtstäglicher Freudemesser ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Man sieht, da steckt unheimlich viel Liebe drin. Ich denke das dein Papa sich sehr darüber freuen wird. Ich find`s auch immer schön, wenn sich mein Vater meine Seifen anschaut und sich die Inhaltsstoffe genau erklären lässt. Ob er sich`s merkt, weiß ich nicht aber er zeigt an meinem Hobby Interesse und das allein zählt!

    Ganz liebe Grüße
    Sanne

    AntwortenLöschen
  10. Oh wie wunderbar, da wäre ich auch gerne Dein Vater. Die Seife ist richtig toll geworden. Die Farben einfach herrlich und den Duft stelle ich mir sehr lecker vor.

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen