Montag, 26. Juli 2010

Aglaia

*





Aglaia ist eine der drei Grazien, ihr Name bedeutet Glanz und gleichzeitig gibt es witzigerweise eine Pflanzengattung der Seifenbäume, die Aglaia genannt wird.
Meine Seife heisst aber so, weil sie als Soleseife a) glänzt und ich b) den Duft "Pink Pepper" weiblich, jung, irgendwie anmutig und dabei aber trotzdem nicht zu "glatt" finde. Sehr lecker und sehr ungewöhnlich - ein leichter und etwas pfeffriger Blütenduft. Nur: der Duft dickt höllisch an! Ich musste trotz 65% Olivenöl den Seifenleim in die Formen spachteln und hinterher mit viel Geklopfe die Luftblasen verjagen *keuch*. Hm, vielleicht wäre es ohne Bienenwachs einfacher gewesen. Und natürlich ohne den Versuch zu marmorieren (was ja, wie man sieht, ein bißchen für die Katz war dank des Andickens) - aber was wär das Seifeln ohne Überraschungen doch langweilig oder?

*

Kommentare:

  1. Ist doch sehr sehr schön geworden und von dem Gespachtel sieht man nichts und das ist doch die Hauptsache!
    Gruß

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das Seifchen auch sehr ansprechend!

    Und den Namen finde ich toll. Habe den Namen gleich mal meiner Freundin als Hundenamen (sie erwartet den A-Wurf) angeboten.

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde du hast ein Sternchen als Bildungs-Blog verdient ;o)
    Liebe Grüße Nane

    AntwortenLöschen
  4. Die Mühe hat sich gelohnt! Sieht toll aus
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen