Freitag, 21. Mai 2010

Sonnentanz

platzhaltergedöns

Diese Seife habe ich schon im März gemacht und dann bis heute nicht angeschnitten, weil ich so angenervt davon war, dass das PÖ "white tea" ("light" acceleration) sofort angedickt, den Seifenleim zu halbem Grießbrei verwandelt und mir die Marmorierung sowas von komplett verhauen hat. Dabei hatte ich mich so auf das Einlegerexperiment mit der gelben Spirale gefreut. Aber sowas muß ich unter Lehrgeld verbuchen und ich lerne wirklich ständig dazu, auch wenn ich nach wie vor manche Fehler wiederhole.

Jedenfalls habe ich sie heute dann doch aus ihrer Verbannung im hintersten Seifenregalwinkel geholt um sie zu schneiden und eigentlich gefällt sie mir auf ihre eigenwillige Art doch. Die Überhitzung war wohl gerade noch im Rahmen - man sieht es an der Optik an den glasigen Stellen, an der Krakelierung und an der Verfärbung im oberen Teil, aber sie brizzelt nirgends und irgendwie finde ich die Optik einzigartig. Daher darf sie ihre Seifenexistenz jetzt doch behalten.





Sie ist eigentlich ein edles Stück aus Raps, Babassu, Olive, Mandel, Rizi und Jojoba mit Seide, Ziegenmilch und eben dem sehr feinen Duft "White Tea". Daher wär's auch schade um sie irgendwie...


platzhaltergedöns

Kommentare:

  1. diese ist genauso schön wie die andere! Ein tolles blau hast Du da hin bekommen!

    liebe Grüße Dörte

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Danl liebe Dörte! Sie ist eigenwillig schön, gell? Und das Blau ist die easy-going-Variante der Flüssigfarben von Gracefruit. Die sind meiner bisherigen Erfahrung nach bis auf die gelben Farben idiotensicher :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die sieht aber hübsch verspielt aus....

    Echt hübsch!!!!!


    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen