Dienstag, 25. Mai 2010

Seifentorte Brombeer-Merlot

*

Es ist mal wieder eine Seifentorte entstanden und ich hatte Lust einen neuen Duft auszuprobieren (nach erfolgreich bestandener Einzelstück-Andickprobe des PÖs). Und zwar duftet sie hauptsächlich nach Blackberry Cabernet und ein bißchen nach Merlot von SaveOnScents und damit nach Brombeeren mit einem Touch herbem Rotwein. Ich habe befürchtet, dass mir Blackberry Cabernet pur zu süß ist, aber meine Nase am fertigen Seifenstück sagt mir, dass es durchaus auch noch einen Versuch wert ist, diesen Duft pur in einer Torte zu versenken. Die SoS-Düfte riechen tatsächlich süßer aus der Flasche, als in der fertigen Seife - das hat schon mal irgend eine schlaue Userin im BK geschrieben, nur hab' ich's natürlich nicht so richtig glauben können...

Insgesamt ist die Torte größer als meine bisherigen, weil ich mir eine neue Silikonform geleistet habe und mich in der Größe verschätzt habe. Jetzt brauche ich 1400g Fette um auf diese goldige Tortenhöhe zu kommen - dafür ergibt allerdings jede Torte 14 Stück anstatt nur 12 aus der 24er Form und dafür sind diese 14 Stücke allerdings wiederum lang und schmal.... Hach ja.


Und weil ich ein Torteneinteilgrobmotoriker bin und an 7 Stücken pro Tortenhälfte kläglich scheitere, gönne ich mir demnächst mal einen Tortenteiler. Oder doch eine 24er Form....?


Hier könnt Ihr sie jedenfalls mal sehen:




Konsequenterweise mussten bei einem Beerenduft auch Beerenfarben mit hinein und daher ist die Seife jetzt in lila, rosarot und creme, vom Boden mal abgesehen. Verziert habe ich dieses Mal mit Seifenblümchen à la Honeysuckle.





*

Kommentare:

  1. Ich wollt grad nach getaner Arbeit ganz entspannt ins Bett und muss nun sehen was alles geht und ich noch nicht probiert habe, geschweige vom Zutrauen sowas überhaupt zu können! Deine Torten sind einfach fantastisch, so fein und detailgetreu und nicht so "hingeklatscht". Ich bewundere das wirklich und hoffe jetzt noch ruhig schlafen zu können... ;-)
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, danke schön liebe Anke und *süße* Träume!

    AntwortenLöschen
  3. Mhmmmmmmmmmmmm, die ist zum reinbeissen, die sieht ja super lecker aus. Was machst Du mit Deinen vielen Seifentorten?

    liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  4. guten Morgen - man, da kann man deine Mama nur beneiden ;o) Ist das die bestellet ? LG Nane

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich die Zeiten von Euren Kommentaren ansehe, wird mir ja ganz schwindelig, Lydia und Nane *g*.
    Lydia, die Seifentorten gehen weg wie warme Semmeln, weil meine Schwiegermutter sie als ihr Geschenk der Wahl für jeden und alles auserkoren hat ;-) Da ich von ihr immer frisches Olivenöl bekomme, ist das aber völlig in Ordnung, zumal es einfach saumäßig Spaß macht :-D
    Nane: ja, das ist eine der beiden, die sie haben will. Dir zweite muss ihre PÖ-Marmorierung noch entwickeln, bevor ich sie ablichte.
    Liebe Grüße an Euch!

    AntwortenLöschen
  6. Na, wenn du mal zwei Zwerge hast, weißt du auch das das eine gute Zeit ist ;o) reicht grad eben um mails zu checken und einen Blick zu werfen - lach. Aber nix intensives...oder langes !

    AntwortenLöschen
  7. Von dieser herrlichen Torte habe ich derzeit ein Stück in der Mache. Ich bin süchtig danach. Der Duft ist herrlich; ein starkes Gefühl von Sommer, Wiese, Bienen summen und dazu das extrem angenehme Gefühl beim Schäumen und Waschen - wellness pur. Das hübsche Röschen und insgesamt perfekt und wie immer mit viel Liebe zum Detail und zum Feinen gemacht.
    Danke und Grüßle Traude aus LB

    AntwortenLöschen