Dienstag, 27. April 2010

Seifentorte Nr.4: Philadelphia

platzhaltergedöns

Seifentorte Philadelphia




...und ich bin stolz, weil mir die Marmorierung besser geglückt ist, als ich sie mir erhofft hatte.
Ich bin ja momentan nicht so fleissig mit Bloggen, aber untätig bin ich auch nicht *g*. Am Wochenende hatte ich erst am Samstag wieder einen Badekosmetik-Kurs bei Jessica, der wie immer irre Spaß gemacht hat und damit endete, dass mein Liebster irgendwann (wars 19:00?) angerufen hat, wo ich den bliebe, so lange habe doch noch kein Kurs gedauert... *hust* War aber auch so gemütlich und nett und alles...

Jedenfall komme ich immer voller Siede-Tatendrang von Jessica heim und so ist am Sonntag meine 4. Seifentorte entstanden. Es ist eine Seifentorte mit Frischkäse geworden, die hauptsächlich nach Tangerine duftet. Und ein bißchen nach Hazelnut und Vanilla Bean, so habe ich nämlich den Boden beduftet. Mir schwebte schon länger eine Art Philadelphiatorte vor, weshalb ich überhaupt Tangerine bestellt und probegesiedet hatte. Und weil eine Philadelphiatorte ohne Frischkäse ihren Namen zu Unrecht tragen würde, musste welcher mit hinein. Die Konsistenz war klasse zum Verarbeiten, ich habe nur für die Farbe 5% unraffiniertes Palmöl zugegeben und da das ja unglaublich andickt, haben diese 5% wohl genau den Unterschied gemacht zwischen dünnflüssig und sämig-flüssig. So konnte ich gut 3-farbig marmorieren, ohne dass es wieder zuuu fein marmoriert wird und dann zum x-ten mal eher fleck-streifig aussieht. Wie meistens habe ich außerdem eine ordentliche Portion Shea drin und die Whipped ist mit Babassu als Schaumfett. Die Mandarinenschnitze hatte ich schon vorsorglich beim Sieden der Sonnenkuss-Seife gegossen, so dass ich die nur noch in die Sahnehügelchen legen musste.

Hier nochmal aufgeschnitten:



Jetzt wünsch ich Euch allen noch einen ebenso schönen Abend, wie er hier heute ist!



platzhaltergedöns

Kommentare:

  1. zum Reinbeissen schön - lass bloß nix rumstehen, lach...benutzt die auch einer, oder haben jetzt alle einen "Tortenteller" im Bad ? LG Nane

    AntwortenLöschen
  2. boh, bin ja schon wieder schwer beeindruckt, so ein lecker Tortenstück! Die Marmorierung ist wirklich klasse gelungen, so wie die ganze Torte. Wieder ein Meisterwerk!

    liebe Grüße Dörte

    AntwortenLöschen
  3. Ich lade mich ein zum Kaffee trinken, die sieht super lecker aus. Bin wirklich schwer beeindruckt.Es sieht wirklich so aus, als wärst Du unter die Meisterseifenbäcker gegangen.

    Dir noch einen wunderschönen sonnigen Tag
    liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  4. Mjam... die sieht so fruchtig - lecker aus. Genau das Richtige wo jetzt das schöne Wetter kommt.... *schmatz*
    Sonnige Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  5. ich sag nur eins....Respekt!! :-)
    Liebe Grüsse
    Renate

    AntwortenLöschen
  6. ...dich grad hier entdeckt ;-) und das erste Bild ist gleich so ein Meisterwerk! Ich wohne neben einem Bäcker, aber solch perfekte und liebevoll gestalteten Torten hat der nicht. Innen wie aussen - einfach lecker.
    LG Aliska

    AntwortenLöschen
  7. Whoa, bei dem ganzen Lob wachse ich doch gleich mal um einen halben Meter ;-) Von den Meisterseifenbäckern unterscheidet mich zwar noch viel (unter anderem die zuverlässige Vorhersagbarkeit eines ansprechenden Endprodukts *g*), aber mir gefällt sie von allen vier bisher auch am besten. Vielleicht bekomme ich allmählich den Dreh raus - das wäre schön :-)

    AntwortenLöschen
  8. liebe crispywhisky, einfach nur oooooooohhhhhhhhhhhh *seufz*... ein traum... mein traum!...diese seife geht als der perfekte kuchen in meine seifenerinnerung ein :D... stelle mir gerade vor wie sich mein freund mit einem stück damit unter der dusche einseift ... *hihi*... die beste vorstellung EVER... *honigkuchenpferdgrinsen*... *einfachnichtaufhörenwill*... :D... *seufz*... ;) Leo

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Leo, die ist schon bis auf den letzten Krümel weg, aber die nächste steht dieses Wochenende an und ich schick Dir gern ein Stück davon :-)

    AntwortenLöschen