Sonntag, 14. März 2010

Sommerlaune & Wasserkerlchen

platzhaltergedöns

Das sind meine ersten beiden Verwurstungsexperimente mit TS. Und außerdem die ersten beiden Seifen, die ich in meiner neuen alten Blockform gemacht habe - es macht voll Spaß gerade Seifen auszuformen *ggg*.

Jedenfalls haben wir hier zum einen Sommerlaune:



sie duftet nach Tropicana (lecker!) und ist mit unraffiniertem Palmöl gemacht. Oben drauf ist mein Einschmelzversuch der TS, der ziemlich schief lief. Die Lage hätte 1. doppelt so dick und 2. transparenter werden sollen. Aber dem Schaum war nicht beizukommen und so hat sie sowohl an Menge, als auch an Transparenz eingebüßt. Und weil die Masse so zähschaumig war, war dann auch eine Marmorierung mit der CP passé. Sehr schade, aber ich geb nicht auf. Entweder versuche ich das nochmal mit dem Einschmelzen nach eingehender Recherche, wie es richtig geht - oder ich mache einfach 2 frische Seifen parallel. Trotzdem gefällt sie mir eigentlich ganz gut - ist halt nur nicht so geworden, wie ich es gedacht hatte.



Die zweite ist das Wasserkerlchen:



Was ja schon wirklich Spaß macht mit TS ist, dass sie sich so bereitwillig formen lässt. Kein Brechen mehr, sondern willig elastische Seifenkringel. Ich bin sonst kein Konfettiseifenfan, aber mit so Schnörkelchen kann ich immer was anfangen *g*. Wasserkerlchen ist eine Soleseife und beduftet mit Exotic Seawind. Das dickt ziemlich an, daher wurde auch die Marmorierung nicht filigran - aber damit habe ich gerechnet. Leider habe ich den Schneidezeitpunkt nicht gut abgepasst, weshalb sie etwas bröselt. Das ist etwas schwierig mit den TS-Schnörkeln, weil die Seife eigentlich richtig durchgehärtet sein müsste, damit an den Schnörkelstellen sich nichts verzieht oder bröselt und das ist ja eben gerade bei Soleseifen dann wieder nicht mehr so einfach zu schneiden. Von daher: nächste TS-Schnörkel kommen in Seife ohne Sole und die darf dann auch erst mal ne Woche oder 2 schlafen, bevor sie geschnitten wird.


Eine schöne Nacht Euch allen und liebe Grüße!


platzhaltergedöns

Kommentare:

  1. Da warst Du aber wieder fleißig ,ich finde Deine Ideen wirklich klasse !
    Und die Seifchen sind toll geworden, Soleseife lässt sich nach meiner Erfahrung am saubersten schneiden nach. ca . 3 Stunden ( wenn sie in einer Blockform ist) also fest & noch schön handwarm ;-)

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  2. so gut gelungen! TS hab ich immer noch nicht gemacht....
    Die Sommerlaune find ich besonders schön.

    liebe Grüße Dörte

    AntwortenLöschen
  3. ME ENCANTAN!!! MARAVILLOSOS!!!
    BESOS.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!

    Die sind aber hübsch geworden!!!!!!

    Die TS hat dir also doch keine Ruhe gelassen wie ich sehe - die doppelte Arbeit der Verseifung - dann hast aber ein "AUSGEZEICHNET" mit der TS-Matura verdient.

    So wie ich dich einschätze weden wir bald ein Bild davon zu sehen bekommen. ich halt dir ganz fest die Dauen das alles nach deinen Wünschen klappt.

    Lg Sabine

    AntwortenLöschen
  5. was für eine Augenweide nach meiner Sauerkraut OHP.....
    Das baut mich jetzt wieder auf, und bestimmt ist die Lauge jetzt verseifungsbereit ! Also auf zur Runde zwei, aber diesmal "normal" !!
    LG Nane

    AntwortenLöschen
  6. Also ich finde beide Seifen gelungen!! Die obere gefällt mir speziell farblich! Aber gell die Überraschungen bräuchte frau nicht unbedingt....Ich denke mir, dass du dir sowieso vor der Herstellung schon ein klares Bild von der Seife machst!! und so ist leider das eine oder ander Früstchen programmiert!! Du gehst das eben profimässig an!! Aber wenn das Produkt gelingt ist es ja egal, oder?
    Ich habe selten ein konkretes Bild der fertigen Seife, wenn ich beginne.... Selbstschutz!!! Habe aber auch weder OHP und TS ausprobiert!!
    Liebe Grüsse Brigitte

    AntwortenLöschen