Sonntag, 7. März 2010

meine erste Transparentseife

platzhaltergedöns

Oh, ich platze gerade fast vor Freude! Gestern habe ich das erste Mal Transparentseife gemacht. Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt das mal zu versuchen, weil mich die Idee reizt mit der Kombination von TS und CP/OHP optisch zu spielen. Endgültig angefixt hat mich dann Nane, indem sie mir sowohl ihre wunder-schöne dunkelrote, als auch die geniale Luffa-Seife geschickt hat.

Ich habe mein letztes bißchen NaOH mit der Feinwaage abgewogen und darauf dann das Rezept aufgebaut nach Gangkerls Grundlage aus dem NSF. Nur hatte ich nicht mehr genug Kakaobutter und Palm, deswegen habe ich noch 15% Shea verwendet, was mir dann im Nachhinein etwas gewagt vorkam, da Shea ja doch einen relativ hohen unverseifbaren Anteil hat. Aber ich hatte Glück und alles lief total glatt und einfach und die Seife wurde transparent!

*jubel*




Ich habe sie nur in einfache Formen und in eine Obst-Eiswürfelform gefüllt, weil ich sie eigentlich ja nur als Grundlage haben möchte, um sie wieder einzuschmelzen und weiter zu verwenden. Aber soviel Spaß wie das gemacht hat, war das sicherlich nicht das letzte Mal, dass ich TS gemacht habe. Sie sind transparent - ist das nicht genial?

Und jetzt kann ich mich vor lauter neuen Ideen gar nicht mehr retten... Als hätte ich nicht ohnehin schon genug ;-)


Liebe Grüße und einen schönen Rest-Sonntag für Euch!


platzhaltergedöns

Kommentare:

  1. Klasse, das würde ich auch mal gerne ausprobieren, sie sieht echt toll aus, war es sehr aufwändig ?

    LG Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Ne, eigentlich gar nicht. Einfach erst OHP machen und dann zuerst eine Glycerin-Alkoholmischung dazu rühren, dann nochmal warten und dann Zuckerwasser dazu. Das wars. Und es ist voll das erhebende Gefühl, wenn die Mischung im Topf klar wird :-D

    AntwortenLöschen
  3. Hallo! Die sind dir aber gelungen!!!!!!

    Ich hab mein Rezept aus www.seifen.at genommen und es gelang auch sehr gut. Nur beim Einschmelzen des Glycerinseifenstücks in der Mikro war ich nicht so erfolgreich damit wie bei gekaufter.

    Aber vielleicht gelingt es dir, kann ja auch an meinem Rezept gelegen sein? Im Wasserbad sollte es keine Probleme damit geben.

    Viel Erfolg beim weiterseifen wünscht dir

    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank an Euch für die Komplimente!
    @Sabine, oh je - ich habe bisher immer nur gelesen, dass sie so leicht einzuschmelzen geht. Jetzt bin ich ja mal gespannt, ob das im Wasserbad problemlos klappt. Ich probiere das die Woche noch und berichte dann.

    AntwortenLöschen
  5. Voll Krass,
    Was es alles gibt.
    Nich dass Du demnächst noch in Großproduktion gehst.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Lavarie,
    toll das es bei dir geklappt hat. habe schon 2 versuche hinter mir. Heute habe ich es das 3. mal versucht - und es schaut gut aus :) Ich glaub es lag bei mir am alk.
    jetzt kann´s bei uns los gehen. willst du daraus soaprocks machen? viel spaß
    lg

    AntwortenLöschen
  7. Hallo aus der Eis - Eifel,

    Schaut gut aus !! Da wünsche ich die einen Tag mit 48 Stunden...bin neugierig auf die weiteren Pläne. Und für eine Resteverwertung war das doch auch moralisch total vertretbar, frau kann ja nix umkommen lassen ;o)

    Liebe Grüße Nane

    AntwortenLöschen
  8. Die sind ja genial geworden. Mit welchem rezept hast du die denn so klar/weiß bekommen? Meine werden immer total gelbstichig:(
    LG Sannyas

    AntwortenLöschen
  9. Whou sind die schön!!!! Habe den Post gar nicht gesehen als er noch frisch war!!

    AntwortenLöschen